Fieschertal

Endlich Ferien. Die mussten verdient sein. Aber nachdem wir am Freitagabend noch ins Fieschertal fuhren, glaubte ich dann doch, dass wir es geschafft haben. Dort angekommen durfte ich Akiba kennenlernen, eine quirlige Jack Russell Terrier Hündin. Super war, dass wir Dank dem Zaun den Alexander installiert hatte,  im Garten herumtollen konnten so stark wir wollten. Es machte Spass, mit einer Gleichgesinnten zu spielen. Zwischendurch machten wir Ausflüge, so unter anderem einen Tag nach Domodossola. Für mich das erste Mal (ausser meinem Mutterland) im Ausland. Auch Wanderungen unternahmen wir. Einmal ging's mit dem Sesselbahn hoch und runter. Es windete so stark, dass meine Ohren kurzzeitig coupiert waren. Das war lustig. Weniger lustig war, das man(n) mich zwischendurch tragen musste. Im Anschluss an die Ferienwoche fuhren wir zum Manchester Terrier Happening ins Rheintal. Darüber berichte ich in Kürze in einem weiteren Beitrag.

Coole Bilder vom Fieschertal findet ihr hier...