Meine erste Bergwanderung

Heute war wunderbares Wetter. Bergwetter. Tolle und klare Sicht. Mit diesen super Verhältnissen durfte ich heute das erste Mal in die Berge fahren. Von Isenfluh fuhren wir zuerst in einer kleinen Luftseilbahn hoch. Auch das war für mich das erste Mal. Das Einsteigen war  etwas schwierig, aber die Fahrt war dann angenehm, trotzdem dass noch 4 weitere Personen mitfuhren. Zum Glück konnte ich nicht runterschauen, sonst wäre es mir wahrscheinlich mulmig geworden. Ab dann ging's über Stock und Stein immer bergauf. Nach einer guten Stunde erreicht wir einen schönen Bergsee, den Sulssee. Yves ging sogar baden darin und wollte mich auch reinlöcken, aber mehr als die Beine abkühlen lag nicht drin. Das Wasser war ja schliesslich auch nur wenige Zentimeter warm ;-).

Etwas oberhalb des Sees hatten wir einen sagenhaften Tiefblick, aber das Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau interessierte mich mehr. Auf meine Bitte hin durfte ich für ein paar Fotos vor diesen grossartigen Bergen posen. Der Abstieg ging dann flott. Am Sulsbach gab's noch ein ungewolltes Bad. Yves hüpfte über ein paar Steine auf die andere Bachseite, ich hinterher, aber den letzten Tritt erwischte ich nicht mehr und so landete ich mit dem ganzen Hinterteil im tiefen Wasser und die Vorderbeine lagen gespreizt an einem Fels. Ich war vor Schreck blockiert und nur der Menschenkran konnte mich noch aus meiner misslichen Lage befreien. Aber die Temperaturen waren so hoch, dass alles schnell trocknete.

Glücklich zu Hause angekommen, war ich so auf dem "Hund" dass ich nur noch die erste beste Decke suchte um mich einem ersten Erholungsschlaf zu ergeben. Es war ein toller Tag und ich hoffe wir fahren bald wieder in die Berge.

Und hier natürlich noch ein paar Eindrücke.